Haut

Haut und Fell stehen in engem Bezug zur Darmflora und den Ausleitungsorganen. Konstanten äußeren Einflüssen ausgesetzt, kann die Haut ab und an Unterstützung insbesondere bei Verletzungen (Sekundärinfektionen) gut gebrauchen.

Leobene Gruppenbild

Leobene


Unterstützt die Regulierung / Anregung sämtlicher Verdauungsorgane und der Darmflora sowie Galle, Leber u. Niere.

Flüssiges Ergänzungsfuttermittel für Hunde, Katzen und Pferde.

Basispreis
Erhältlich in den Größen
Variante wählen
Beschreibung

Pflanzeninfos:

Löwenzahn (Taraxacum officinale)

Ein echter Tausendsassa – der kleine, oft als Unkraut bezeichnete, fröhliche Löwenzahn. Und eine uralte Heilpflanze! In traditionellen Heillehren werden seine Teile je nach Indikation eingesetzt bei/zur:

  • Regulierung und Stärkung der Verdauung und der Darmflora (insb. bei Überhandnahme bestimmter Einzeller)
  • Anregung der Galle und somit der Fettverdauung, Gallensteine
  • Leberproblemen wie Hepatitis, Leberzirrhose
  • Unterstützung der Regulierung des Blutzuckerspiegels
  • allgemeinen Stärkung
  • Regulierung des Wasserhaushaltes, Harnwegsinfekte, Reizblase etc.
  • sanften Ausschwemmung von Gitstoffen.

Auf Weideflächen schätzen ihn aufmerksame Tierhalter als Zeiger für zu hohen Nitrat-Gehalt im Boden (Überdüngung).

Zusammensetzung:

Wässriger Auszug aus Löwenzahn.


Analytische Bestandteile und Gehalte:

Rohprotein 0,3 %, Rohfaser 0,8 %, Rohfett 0,1 %, Rohasche 0,5 %, Feuchte 99,5 %, Ca 0,04 %, P 0,01 %, Na 0,01 %.

Fütterungsempfehlung:

Am besten per Maulspritze oder mit dem Futter.
Katzen: 2 bis 3 x tgl. 0,5 – 1 ml (10 – 20 Tropfen),
Hunde: 2 bis 3 x tgl. 1 – 5 ml,
Pferde: 2 bis 3 x tgl. 5 – 10 ml.

Die genaue Dosierung für Ihr Tier hängt ab von der jeweiligen Größe und dem Gewicht Ihres Tieres.

Naturtrüb - vor Gebrauch schütteln! Kühl und dunkel lagern!